Zeige 10 von 20 Ergebnissen

  1. Checkliste
    Partizipation ermöglichen: Binde ich alle Teilnehmenden in meinen Kursen ausreichend ein?

    In vielen Lernsettings ist die Orientierung am Prinzip der Partizipation von entscheidender Bedeutung. Ein Beispiel unter vielen hierfür sind Kurse mit intergenerationellen Lerngruppen. Das Muster „Jung lernt von Alt“ findet sich zu Beginn von Veranstaltungen bei allen Altersgruppen und führt zunächst zu Hemmungen und zu tendenziell einseitigen Ko...

  2. Handlungsanleitung
    Methoden für intergenerationelles Lernen: mehr Partizipation mit der Kriteriensammlung

    Partizipation kann durch verschiedene methodische Übungen während des Lernprozesses ermöglicht werden. Mit der Methode Kriteriensammlung wird die gemeinsame Entwicklung von Kriterien, Aspekten oder Fragestellungen für ein Thema angeregt. 

  3. Termin 15.05.2019 Kostenpflichtig
    Digitales Storytelling in der Erwachsenenbildung

    Storytelling, Geschichten erzählen, war und ist ein wesentlicher Bestandteil im menschlichen Austausch. Es erweckt Aufmerksamkeit und fördert Konzent- ration auf die Sache. Im Unterricht bzw. in Projekten hilft es, das zu vermitteln- de Wissen durch das Erzählen leichter aufzunehmen und zu verstehen. Kom- petenzen können auf ansprechende Weise entwickelt werden.Der Einsatz digitaler M...

  4. Termin 02.05.2017 Campus Essen Kostenlos
    Innovationsmethoden für Bildungsprozesse - Innovationskraft der Region

    Am 2. und 3. Mai 2017 wird Herr Dr. Frederick G. Pferdt, leitender Innovationsmanager bei Google Inc., an der Universität Duisburg-Essen zu Gast sein. Speziell für Bildungswissenschaftler, für Leitungen von Bildungseinrichtungen und für Interessierte des digitalen, innovativen Lehrens und Lernens wurde am 3. Mai 2017 am Campus Essen (Gebäude S06) ein Prog...

  5. Handlungsanleitung
    Mini-Open-Space-Verfahren: Blümchenwiese

    Partizipation an Lernprozessen kann auf unterschiedliche Weise erfolgen. Ein Beispiel hierfür ist das Open-Space-Verfahren Blümchenwiese.

  6. Termin 10.02.2019 Hamburg Kostenpflichtig
    Arbeits- und Organisationspsychologie

    Die Arbeits- und Organisationspsychologie beschäftigt sich mit dem Erleben und Verhalten von Menschen im Kontext von Arbeit und Organisation sowie mit den Voraussetzungen und Folgen menschlicher Arbeit. Für Führungskräfte ist es besonders wichtig, psychosoziale Aspekte in allen Bereichen der Arbeitswelt zu verstehen.Das Modul Arbeits- und Organisationspsychologie bietet einen Einstieg...

  7. Blog
    500 Materialien – wb-web wächst weiter

    Von der Idee getragen, ein Portal für die Lehrenden in der Erwachsenenbildung/ Weiterbildung aufzubauen und Hilfestellungen für die Umsetzung guter Weiterbildung zu entwickeln, war es zur Anfangszeit von wb-web das Verdienst vieler Beteiligter, die Bedarfe der Zielgruppe aufzugreifen und diese in ein praxisorientiertes Angebot zu gießen: die ...

  8. Netzwerke und Akteure in der Alten- und Altersbildung

    Auf dieser Seite möchten wir Ihnen gern regionale wie bundesweite Akteuren und Netzwerke vorstellen. Neben den hier hervorgehobenen Akteuren finden Sie im Anhang eine Linkliste, die noch eine Vielzahl weiterer  Aktiver enthält, hierzu zählen neben Universitäten  Wohlfahrtsverbände und konfessionelle Einrichtungen.Sollten Sie weitere Akteure und Ne...

  9. News
    ICARO: Mit Soft Skills in den Job

    Das Projekt “Innovative Curriculum for Adult Learners on Soft Skills” (ICARO) hat zum Ziel, Soft Skills sichtbar zu machen und Langzeitarbeitslosen mit einer geringen formalen Bildung bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu eröffnen. Das Projekt, das vom 1.9.2017 bis 31.8.2019 läuft, besteht aus sechs europäischen Partnern: Spanien, Litauen, Irlan...

  10. Handlungsanleitung
    Systemisches Konsensieren: Entscheidungen in der Gruppe treffen

    Das Systemische Konsensieren ist eine Methode, um Entscheidungen in einer Gruppe herbeizuführen. Es handelt sich hier um mehr als eine Abstimmung, die auf Mehrheiten basiert. Es geht vielmehr darum, eine Lösung zu finden, für die in der Gruppe möglichst wenig Widerstand besteht.