Die Idee von wb-web

Das Ziel von wb-web ist es, einen Beitrag zur Professionalitätsentwicklung von Lehrenden in der Erwachsenen- und Weiterbildung zu leisten.

Im deutschsprachigen Raum sind Hunderttausende engagierter Menschen in der Erwachsenen- und Weiterbildung tätig. Ein Online-Portal, das die Interessen dieser Berufsgruppe bedient und dabei die pädagogische Professionalitätsentwicklung ins Zentrum stellt, suchte man bisher vergeblich. Diese Lücke schließt das Deutsche Institut für Erwachsenenbildung – Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen (DIE), das von 2014 bis 2016 zusammen mit der Bertelsmann Stiftung das Portal wb-web entwickelte und seit 2016 eigenständig betreibt. Als frei zugängliches Portal unterstützt wb-web die Lehrenden – Trainerinnen und Trainer, Kursleitende, Teamerinnen und Teamer, Dozentinnen und Dozenten – dabei, methodisch wie didaktisch wertvolle Weiterbildungsangebote zu schaffen.

Das wb-web-Redaktionsteam informiert die Nutzerinnen und Nutzer über Trends, Diskussionen, Forschungsergebnisse, Publikationen etc. aus der Weiterbildungslandschaft. Wissensbausteine vermitteln Inhalte aus den Bereichen Arbeitsfeld, Beratung, Lehren/Lernen, Interaktion, Methoden, Medien und Diagnose. Außerdem wird Lehrmaterial zur Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Bildungsveranstaltungen angeboten. Dossiers zu wichtigen Themen der Erwachsenen- und Weiterbildung bündeln die entsprechenden Inhaltselemente und verschaffen dadurch themenbezogene Zugänge. Eine Community bietet die Möglichkeit, sich über Handlungsfelder, regionale und Fachgrenzen hinaus auszutauschen und zu vernetzen.

Die Inhalte auf wb-web.de werden, sofern nicht anders gekennzeichnet, über eine Creative-Commons-Lizenz CC BY-SA 3.0 DE als Open Educational Resources (OER) zur freien Nutzung zur Verfügung gestellt. 

"wb-web soll die Professionalität von Lehrenden der Weiterbildung stärken. Anhand einer Bedarfsstudie, mehrerer Fokusgruppen und Online-Umfragen ermittelten wir die Bedürfnisse der Lehrenden. So stellen wir sicher, dass wb-web für die NutzerInnen interessante Inhalte liefert und einen langfristigen Beitrag zur Steigerung der Qualität von Weiterbildung leistet. Wir freuen uns, gemeinsam mit unserem Partner, der Bertelsmann Stiftung, dieses Portal an den Start zu bringen."

Prof. Dr. Esther Winther, wissenschaftliche Direktorin des  Deutschen Instituts für Erwachsenenbildung

"Erfolgreiches Lernen hängt maßgeblich von der Qualität der Lernangebote ab. Der Qualifizierung der Lehrenden kommt dabei eine Schlüsselrolle zu. Allerdings wird für die Lehrenden gerade in der Weiterbildung bisher noch zu wenig getan. Mit wb-web haben wir zusammen mit unserem Partner, dem Deutschen Institut für Erwachsenenbildung, ein Angebot geschaffen, das sie unterstützt, gute Weiterbildung zu machen."

Frank Frick, Direktor für das Programm "Lernen fürs Leben" bei der Bertelsmann Stiftung

Das Konzept von wb-web

Für die Entwicklung von wb-web grundlegend waren eine Bedarfsanalyse auf Basis einer repräsentativen Umfrage in Deutschland, Österreich, Schweiz aus dem Jahr 2014 – mit einer Beteiligung von 1.367 Personen, davon 969 aus Deutschland – sowie eine zweite in 2015 durchgeführte repräsentative Online-Umfrage mit 895 Teilnehmenden (Deutschland). Zudem wurde regelmäßig der Austausch mit der Zielgruppe z. B. in Form von Fokusgruppen und weiteren Online-Umfragen in einer eigenen Google-Group hergestellt.

Ausgehend von den Ergebnissen erwies sich ein Portal, das neben dem Wunsch nach wechselseitigem Austausch der Zielgruppe schnell zugreifbare Informationsangebote anbietet, als zielführend. Die pädagogischen Inhalte von wb-web sind entlang typischer Handlungsanforderungen von Lehrenden strukturiert und vermitteln praxisrelevantes Grundlagen- und Handlungswissen. Neben didaktisierten Bausteinen zu pädagogischen Wissensgrundlagen sowie Organisations- und Beratungswissen vermitteln andere Bausteine Handlungs- und Medienkompetenz. Ergänzend werden themenbezogen geeignete Materialien zur Verfügung gestellt, die in der unmittelbaren Lehr/-Lernsituation angewendet werden können. Die Handlungsanforderungen sind nach dem folgenden Schema systematisiert und verschlagwortet, so dass die jeweils passenden Wissensbausteine und Materialien sowie weitere relevante  Beiträge leicht recherchierbar und auffindbar sind.

  • Auftrag klären
  • Veranstaltung planen
  • Veranstaltung durchführen
  • Veranstaltung evaluieren
  • Teilnehmende beraten
  • Handeln reflektieren

Wegweisend für die weitere Entwicklung von wb-web ist eine hohe Nutzer- und Praxisorientierung. Auf diese Weise möchte das DIE mit wb-web ein Portal betreiben, das den Lehrenden in der Erwachsenen- und Weiterbildung wertvolle Anregungen und Informationen für die tägliche Arbeit zur Verfügung stellt. Wenn Sie weitere Informationen über wb-web wünschen oder sich als Autor, Ideengeber, Kritiker, Unterstützer oder Partner einbringen möchten, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme.

Das zukünftige Lernangebot von wb-web 

Ausgehend von der Idee, dass wb-web mit seinen Angeboten zur Professionalitätsentwicklung von Lehrenden in der Erwachsenen- und Weiterbildung beiträgt, wurde neben den Leitideen der Information und Vernetzung von Projektbeginn an der mittelfristige Ausbau des Portals zu einer Lerninfrastruktur mitgedacht.

Die konzeptionellen Grundlagen für ein entsprechendes Lernangebot wurden in dem Projekt KELLE von Dezember 2014 bis Februar 2016 am DIE erarbeitet. Die Umsetzung dessen erfolgt seit April 2016 in dem ebenfalls am DIE ansässigen Projekt EULE „Entwicklung einer webbasierten Lernumgebung für Weiterbildung, Kompetenzerwerb und Professionalisierung von Lehrenden der Erwachsenenbildung“, einem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Forschungs- und Entwicklungsprojekt mit einer Laufzeit von insgesamt drei Jahren. Das Ziel von EULE ist es, wb-web um Lernangebote zu erweitern, die nachdrücklich den Kompetenzerwerb bei den Lehrenden in der Erwachsenenpädagogik anregen und fördern. Hierfür werden Inhalte didaktisch so aufbereitet und technisch implementiert, dass bei Nutzung des Angebots der Wissensstand und die konkreten Interessen der Nutzenden im Fokus stehen.

Der Lernbereich wird am Ende der Laufzeit des Projekts EULE über das Portal wb-web zugänglich sein. Nähere Informationen über EULE und seine Entwicklung hält die DIE-Webseite bereit.