Wie Forschung  und Bildungspraxis zusammenkommen

Folge 12 des Dossiers "Digitalisierung in der Erwachsenenbildung"

Doktorhut, Dozent vor Zuhörern, Pfeile formen einen Kreis

Welche digitalen Medien und Lehr-Lern-Szenarien sind für Lehrende im Alltag besonders hilfreich? Wie können Tools, Apps oder digital aufbereitete Lerninhalte didaktisch wirkungsvoll eingesetzt werden? Was bedeutet dies für mich als Lehrende/r eigentlich? Die Praxis der Erwachsenenbildung erwartet zu diesen und vielen ähnlichen Fragen Antworten von der Bildungsforschung. Auf der anderen Seite sind Wissenschaftler/innen für anwendungsorientierte Forschung darauf angewiesen, Bedarfe aus der Praxis zu erfahren. Austausch zwischen Forschung und Praxis – in beide Richtungen – ist nötig.

wb-web ist ein Transferkanal: Wir berichten in dieser Folge des Dossiers über aktuelle Ergebnisse aus der Wissenschaft. Das Deutsche Institut für Erwachsenenbildung (DIE), Betreiber der Plattform wb-web, ist beteiligt an einem Forschungsvorhaben im Rahmen der „Bildungsoffensive für die digitale Wissensgesellschaft“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung  (BMBF).

Dialog zwischen den Forschungsprojekten und der Bildungspraxis

Ein Begleitprojekt, das Metavorhaben „Digitalisierung im Bildungsbereich“,  koordiniert die Untersuchungen und soll zudem die Ergebnisse der beteiligten Forschungsvorhaben

  • in einen übergreifenden wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Rahmen stellen,
  • Entwicklungen erfassen,
  • Forschungslücken identifizieren,
  • Wissenschaftler/innen der beteiligten Projekte vernetzen,
  • den Austausch mit der Bildungspraxis fördern.

Die Projektmitarbeitenden des Metavorhabens stellen in dieser Dossierfolge Arbeitsergebnisse vor, berichten über die Veranstaltungsreihe "dialog digitalisierung" und regen den Austausch im wb-web-Forum an.

Mehr zum Metavorhaben "Digitalisierung in der Bildung" auf der  Projektwebsite.

Top oder Flopp? Beurteilung von MOOCs

- Forschung quergelesen

Top oder Flopp? Beurteilung von MOOCs
Online-Lernen – wer will das und was bringt das? Diese Frage beschäftigt nicht wenige Lehrende in der Erwachsenenbildung. Insbesondere das Format der MOOCs – also offener Online-Kurse für größere Lerngruppen – ist umstritten: zunächst hochgelobt, weil Tausende oft ohne Zugangsbeschränkungen an Weiterbildung teilnehmen konnten, dann totgesagt, weil eine eher geringe Zahl der Teilnehmenden das Lernziel erreichte. Was ist dran an dem Format? Eine Evaluationsstudie eines durchgeführten offenen Online-Kurses liefert Ergebnisse.
Mehr

Wie mit Hilfe von Blogs das Lernen in einem Kurs verbessert werden kann

- Forschung quergelesen

Wie mit Hilfe von Blogs das Lernen  in einem Kurs verbessert werden kann
Blogs sind ein verbreitetes und beliebtes digitales Werkzeug, zum Beispiel um Ergebnisse in einem Kurs gemeinsam zu erarbeiten oder das Erlernen von Schriftsprache um eine kreative Methode  zu erweitern. Inzwischen gibt es eine Reihe von Studien, die sich mit dem Einsatz von Blogs in Lehr- und Lernszenarien auseinandersetzen. Doch verbessern Blogs das Lernen von Erwachsenen tatsächlich? Zu dieser Frage haben wir eine interessante Studie für sie herausgegriffen und zusammengefasst. 
Mehr

Impressionen #dialogital 01

Das Bild zeigt eine handschriftliche Mindmap zum Thema Digitalisierung.

Am 04.09.2019 feierte das Metavorhaben „Digitalisierung im Bildungsbereich“ die Premiere seines ersten „dialog digitalisierung #01“. Interessierte aus Praxis und Wissenschaft kamen in Essen zusammen und diskutierten über Fragen zur Digitalisierung in der Erwachsenenbildung (#dialogital). wb-web begleitete die Veranstaltung und hat  Impressionen für Sie festgehalten.

Zum Film

Stimmen der Teilnehmenden zum #dialogital 01

Das Bild zeigt einen Mann in einer Halbnah-Aufnahme, der mit einem nicht sichtbaren Interviewpartner zu sprechen scheint. Im Hintergrund befindet sich ein Roll-up vom Deutschen Institut für Erwachsenenbildung.

Beim  dialog digitalisierung #01 kamen Lehrende und Forschende zusammen, um  miteinander über die Digitalisierung im Bildungsbereich zu sprechen. Wissenschaft und Praxis haben hier zuweilen unterschiedliche Bedürfnisse, Ansprüche oder Wünsche aneinander. Der zweite Film zum #dialogital lässt die Teilnehmenden selbst zu Wort kommen.

Zum Film

dialog digitalisierung #02

Das Bild zeigt eine Gruppe Menschen, die in einer Vortragssituation zusammensitzen. Auf einer großen Leinwand ist eine Wortwolke zum Thema Digitalisierung zu sehen.

Am  28.11.2019 fand der zweite dialog digitalisierung unter der Leitung des Projektes Digi-EBF (Deutschen Instituts für Erwachsenenbildung) und der Katholischen Erwachsenen- und Familienbildung in Bonn statt.

wb-web hat die Veranstaltung erneut medial begleitet. Ergebnis ist eine kleine filmische Dokumentation, die Referenten und Teilnehmende gleichermaßen zu Wort kommen lässt.

Zum Film

dialog digitalisierung #02 – nah dran an der Weiterbildung!

Für die zweite Veranstaltung am 28. November 2019 im Gustav Stresemann Institut in Bonn haben sich das DIE und die Landesarbeitsgemeinschaft Katholische Erwachsenen- und Familienbildung in Nordrhein-Westfalen (LAG KEFB in NRW) zusammengeschlossen und gemeinsam zum Dialog eingeladen.  In einem Blogbeitrag reflektieren Saniye Al-Baghdadi und Martina Engels den dialog digitalisierung #02

Zum Blog