Aktuelles

Digitale Kommunikation – „So wichtig wie Wasser”

- Blog

Digitale Kommunikation – „So wichtig wie Wasser”
Digitale Kommunikationstechnologien als Bildungschance für Flüchtende – „So wichtig wie Wasser“ - So bezeichnet ein Flüchtling die Bedeutung des Smartphones für Flüchtlinge (St. George 2017). Und genau daran nahm eine etwas ältere Frau in einem Interview im deutschen Fernsehen Anstoß. Unbegreiflich und unanständig schien ihr, dass die erste Frage vieler Flüchtlinge bei ihrer Ankunft nicht nach Wasser, sondern nach einem Ladegerät war. Die Rolle des Smartphones vor, während und nach der Flucht ist inzwischen international untersucht. Auch sein Lernpotential wird zunehmend erkannt und ansatzweise genutzt.
Mehr

MILLA – Der Beschluss

- News

MILLA – Der Beschluss
Auf Grundlage zweier Anträge fassten die Delegierten auf dem 31. Bundesparteitag der CDU unter anderem folgenden Beschluss: Eine bundeseinheitliche Plattform (MILLA) soll allen Bürgerinnen und Bürgern den Zugang zu modularen und interaktiven Bildungsangeboten ermöglichen. Alle Weiterbildungsträger können dort ihre Offline- und Onlineangebote anbieten. Der Zugang ist für Weiterbildungsträger kostenlos, jedoch wird ihre Seriosität überprüft. Hierzu werden die Anbieter mit einem bundeseinheitlichen Prüfsiegel zertifiziert. Der Bund übernimmt die Anschubfinanzierung.
Mehr

 Was gibt es Neues?

Bleiben Sie informiert und abonnieren Sie unsere Informations-E-Mail mit aktuellen Neuigkeiten, Veranstaltungshinweisen, Aktionen und vieles mehr rund um wb-web. Zum Abonnement gelangen Sie hier.

Advent, Advent ...

Ziffer 12 mit strahlendem Stern

Der wb-web-Adventskalender mit 24 Überraschungen für alle in der Weiterbildung Tätigen. Schauen Sie mal rein ...

Die Redaktion empfiehlt

"Es gibt viele Lehrkräfte, die sich schwer tun mit der Digitalisierung" 

Es ist viel die Rede von der digitalen Bildungsrevolution. Dabei wird in klassischen Medien vor allem der digitale Wandel in Schulen näher beleuchtet. Doch wie ist die Situation in der Erwachsenen- und Weiterbildung? Wir haben den Medienpädagogen Johannes Wentzel aus Münster dazu befragt. Sind die Lehrenden in der Erwachsenen- und Weiterbildung auf den digitalen Wandel vorbereitet? 

Mehr

OER in die Praxis integrieren

Zwei zentrale Grundgedanken des Konzepts der offenen Bildungsmaterialien sind Austausch und Zusammenarbeit. Eine Gemeinschaft von Praktikern ist deshalb der ideale Ort um das Potenzial von OER voll zu entfalten. Das Modell der „Communities of Practice“ bietet dabei eine nützliche Orientierung für Lehrende oder Institutionen für den Aufbau einer OER-Praxisgemeinschaft bzw. die Integration von OER in eine bestehende Community.

Mehr

Lebenslinie des Lernens 

Das Zeichnen einer Lebenslinie des Lernens kann ein wertvolles Instrument für eine Beratungssituation sein, um Lernenden zu ermöglichen, ihre Lernbiografie zu reflektieren.  Die Lebenslinie kann in ein Gespräch zwischen Rat suchender und beratender Person einbezogen oder in Kursen und Seminaren als Sequenz aus Zeit für sich oder im anschließenden Austausch in der Gruppe eingesetzt werden. Grundlage bildet eine Darstellung mit einem Zeitstrahl aus Zahlen für das Lebensalter.

Mehr

Gute Praxis in Beispielen

Bewusstsein für Kompetenzen wecken

Pfeile zeigen von Kästen im Außenkreis auf einen zentralen Punkt

Kompetenz ist ein „Omnibusbegriff“ (Käpplinger & Reutter), in dem sich viele unterschiedliche Verständnisse von Kompetenz wiederfinden. Manche setzen Qualifikationen und Schlüsselqualifikationen dem Kompetenzbegriff gleich, manche fassen klassische Arbeitstugenden darunter. Nur bei wenigen Begriffen ist die Diskrepanz zwischen Alltagsverständnis und wissenschaftlichen Definitionsversuchen so auffällig. Geringqualifizierte haben häufig die Erfahrung gemacht, dass der Wert eines Menschen auf dem Arbeitsmarkt abhängig ist von Zeugnissen und Abschlüssen, also von zertifizierten Kompetenzen. Da sie darüber nicht verfügen, schreiben sie sich kaum Kompetenzen zu, ihre Selbstzuschreibung ist eher die der Inkompetenz.


Mehr

Beratung schafft Zugänge zu Weiterbildung

Das Bild zeigt einen Füller, der schreibt.

Die sogenannten Geringqualifizierten stellen vor allem bei der Eingliederung in den Arbeitsmarkt eine problematische Gruppe dar. Gibt es dieses Phänomen auch im Ausland? Aus Italien schildern Peter Litturi, ehemaliger Mitarbeiter des Bereichs Italienische Berufsbildung, und Christian Tecini von der Koordinationsstelle Berufliche Weiterbildung ihre Erfahrungen.

Mehr

Kompetenzen – Erwerb, Erfassung, Instrumente

Das Bild zeigt eine Brille auf einem aufgeschlagenen Buch.

Dieses Buch beleuchtet den Begriff Kompetenzen von verschiedenen Seiten und definiert ihn in Abgrenzung zu anderen Begriffen wie Bildung und Qualifikation. Der Autor geht – wie im Titel ausgewiesen – auf den Erwerb und die Erfassung von Kompetenzen ein. Dazu gibt er einen Überblick über Methoden der Kompetenzerfassung und Forschung zum Thema. Ein Ausblick auf zukünftige Entwicklungen zum Thema rundet das Buch ab.

Mehr

Aus den Dossiers

Fishbowl: Diskussionsrunden mit spezieller Sitzordnung 

Blick auf ein Aquariumglas

Ziel der Methode des Fishbowl (aus dem Englischen für „Aquarium“) ist es, die soziale Kompetenz, insbesondere die Beobachtungsfähigkeit für kommunikative und pädagogische Prozesse, zu schärfen. Die Methode eignet sich aber auch, um Diskussionen für die die Gruppe zu groß ist, in einem kleinen Vertreterkreis zu diskutieren.

Mehr

Digitale Medien richtig einsetzen

Grafik eines Bildschirms E-Learning

Der Einsatz digitaler Medien alleine ergibt noch keinen Mehrwert in der Bildung. Erst mediendidaktisch durchdachte Arrangements erzeugen bessere Ergebnisse für Lernende und Lehrende. Je nachdem, wie und wozu Medien eingesetzt werden, erfüllen sie unterschiedliche Aufgaben. Daraus ergeben sich auch unterschiedliche Anforderungen an die Lehrenden und Lernenden.

Mehr

Arbeit, Leben, Teilhabe ab 55

Cover des Buchs "Arbeit, Leben Teilhabe ab 55"

Beratende erhalten mit diesem Band ein bedarfsorientiertes Trainingscurriculum. Mit neuen Beratungszugängen zur Klientel der älteren Ratsuchenden richtet sich das Buch an Beratungsfachkräfte mit entsprechender Fachbildung und mindestens zweijähriger Beratungserfahrung in der beruflichen Weiterbildung, Arbeitssuche oder Ehrenamt.

Mehr

Die beliebtesten Inhalte der Woche

Checkliste

Reframing und Inhaltsreframing

Handlungsanleitung

Reframing oder deutsch Umdeutung ist eine Technik aus der Systemischen Familientherapie, die von Virginia Satir und Milton H. Erickson entwickelt wurde. Beim Reframing wird eine Situation umgedeutet, indem sie in einem anderen Rahmen gesehen wird. Inhaltsreframing ist eine effektive Methode, um die Kommunikation im Kurs zu verbessern. Insbesondere bei Konflikten ist es für Kursleitende hilfreich, wenn sie auf diese Technik zurückgreifen können

Mehr

Wissensbaustein

Kompetenzen und Stärken

Grafik Wissensbaustein

Wenn im Small-talk die Frage gestellt wird: „Was sind Sie?“, wird keine Antwort erwartet, die eine Auflistung individueller Kompetenzen darstellt. Die erwartete Antwort meint den Beruf oder die derzeitige (Erwerbs-)Tätigkeit. Ist deshalb derjenige, der keine abgeschlossene Ausbildung vorweisen kann, ein  „Nichts“? Auch die Kompetenzen zu erkennen, die nicht zertifiziert und damit ausweisbar sind, gilt es zu erfassen und zu nutzen. Sie zu erkennen ist eine Anforderung an kompetenzorientierte Lern-/Lehrsettings in der Bildungsarbeit mit Geringqualifizierten. 



Mehr

Community

Diskutieren

gezeichnete Männchen mit Sprechblasen

In unserem  wb-web-Forum diskutieren Sie aktiv aktuelle Inhalte mit anderen Lehrenden der Erwachsenen- und Weiterbildung. Sie können eigene Debatten anstoßen oder sich an bereits stattfindenden Diskussionen zu verschiedenen Themen beteiligen.  

Zum Forum

Vernetzen

gezeichnete Männchen die in einerm Kreis stehen, eins steht in der Mitte

Sie können auf wb-web Ihr eigenes Profil anlegen. Vernetzen Sie sich über Fach- und regionale Grenzen hinweg!

Zur Profilsuche

Inhalte teilen

gezeichnetes Männchen mit Briefumschlag

Auf wb-web finden Sie sowohl Inhalte, zum Beispiel aus den Dossiers, die von der Redaktion erstellt wurden, als auch von externen Autoren und Institutionen. Wenn auch Sie spannende Inhalte auf wb-web zur Verfügung stellen möchten, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf! Die Autorenrichtlinien  finden Sie hier.

Zum Kontakt

Unsere Partner

Logo deutscher bildungsserver
Logo des Dachverbands der Weiterbildungsorganisationen e. V.
Logo bbb
Logo EPALE
Logo Lernen Bohlscheid
Logo Jöran & Konsorten
Logo aww
Logo BBB
Logo Bertelsmann Stiftung
Logo DIPF
Logo KEB
Logo  Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM
Logo Qualis
Logo TU Kaiserslautern
Logo Deutscher Volkshoschul-Verband
Logo wbv Media
Logo BDVT
Logo DGWF
Logo Gabal
Logo DGfE

Weitere Informationen über unsere Partner und die verschiedenen  Kooperationsmöglichkeiten finden Sie auf  der Partnerseite